Im Juli 2015 stieg ich ins Flugzeug für einen Rundflug über Selm.  Mit auf dem rechten Sitz im Cockpit natürlich auch die Kamera!

Um zehn vor eins Mittags begrüßte mich Pilot H.-Jürgen Kreibig am Hammer Flugplatz. Eingestiegen in die Ikarus C42 B der »Meine Flugschule “YourFlight”, angeschnallt, Kopfhörer auf und zur Startbahn 06 gerollt. Viel Platz ist nicht im Flieger (jeder Kleinwagen ist geräumig dagegen), aber dafür entschädigt die grandiose Sicht und das Live-im-Cockpit-dabei-sein. Aber auch das Erlebnis, von der Thermik etwas durchgeschüttelt zu werden!

Dann ging es zunächst himmelwärts Richtung Nordosten auf rund 1.300 Fuß  Höhe; anschließend eine Wende nach Westen Richtung Selm. Während ich mit dem Auto heute rund 40 Minuten von Selm zum Flugplatz gebraucht habe, betrug der Flug zurück nach Selm mit 90 Knoten (~160 km/h) nur noch 10 Minuten.

Die Stadtteile Bork und Cappenberg sowie der Ternscher See  und das Freibad befanden sich stets auf der Pilotenseite (auf der auch die Sonne knallte) oder genau unter der Maschine. Daher habe ich davon heute  keine Fotos – aber das hole ich nach. Der Spruch »die Zeit vergeht wie im Flug« bewahrheitete sich heute ganz deutlich. Wunderbarer Flug; auf  jeden Fall nochmal!

Landung in Hamm

Vielen Dank!

Ganz herzlich danke ich meinen Piloten H.-Jürgen Kreibig für den Abstecher nach Selm sowie ganz besonders den Sponsoren Nadine & Markus, Steffi & Dennis,  Daniela & Dennis und Yvonne:)

Kategorien: Aktuelles aus Selm

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar