Für den Rentenantrag bitte in die Gartenhütte!

Zweimal die Woche kamen viele, meist ältere Herren, in unseren Garten: denn Vater war nicht nur Bergmann – er war auch Knappschaftsältester. Sein Nachfolger Dieter Kniffka lebt dieses Amt seit 1997 mit Herz und Seele weiter. Erinnerung an eine Bergbaukindheit dritter Teil.

Von Schweineställen und Seilbahnen

»In eurem Wohnzimmer haben früher Schweine gewohnt!« behauptete Tante Matta. Und dann gab es da angeblich noch eine Seilbahn hinterm Garten. Erinnerung an eine Bergbaukindheit zweiter Teil.

Der Steiger kam am ersten Mai

Der Tag der Arbeit bedeutet für einen Schüler besonders eines: Ausschlafen, keine Schule! Doch als Kind eines Bergmannes bedeutete das früher auch: am 1. Mai kam der Steiger! Und er brachte sein helles Licht mit – und mich ums ausschlafen! Erinnerung an eine Bergbaukindheit erster Teil (neue Serie)

Als ich 1990 erstmals auf der Halde Tockhausen war

Welch großer Spielplatz für ein Kind! 1990 wurde die Bergehalde von Minister Achenbach Schacht IV für die Öffentlichkeit freigeben und auch ich war in meinen jüngeren Jahren ganz schnell dort oben. Vor 1990 war die Halde in Tockhausen gesperrt und niemand durfte hinauf. Bereits ab 1986 wurden zwar 300.000 Bäume und Sträucher gepflanzt[1. Ruhr Nachrichten Lünen…