Ab ins Ufo! Besichtigung im Ei des Colani

Ab ins Ufo! Besichtigung im EI des Colani Im Mai 1995 »landete« das von Luigi Colani entworfene »Ufo« auf dem ehemaligen Förderschacht von Minister Achenbach IV in Lünen-Brambauer. Viele Firmen saßen dort oben, sogar ein Tatort wurde hier gedreht – doch die Öffentlichkeit musste draußen bleiben. Das änderte sich 2024 und so begab ich mich gleich…

Brambauer 2004-2010 in Bildern

Als die Kugel Eis noch 50 Cent kostete, drei Körnerbrötchen so viel wie heute ein Einziges und Benzin knapp über einen Euro, da zog ich los und schoss binnen fünf Jahren 6.000 Fotos über Brambauer. 2004 bekam ich zum Abitur eine Digitalkamera geschenkt. Und so machte ich mich als junger Erwachsener auf den Weg, um in…

Fernblick auf Lünen von der Adener Höhe

Fernglas raus: 146 Meter überm Meeresspiegel liegt die Adener Höhe, der Aussichtspunkt auf der Halde Großes Holz in Bergkamen – und nur 6 Kilometer von Lünens Innenstadt entfernt. Da begab ich mich mal nach oben an einem viel zu warmen Sommertag. Doch gelohnt hat es sich, dieser Aufstieg, denn der Ausblick ist herrlich! Dabei fing es…

Der Heikenberg in Alstedde: von Römern und Hünen

Der Heikenberg in Alstedde: von Römern und Hünen »Wer sonst könnte diese riesigen Gräber errichtet haben, wenn nicht Riesen selbst? Es waren die Hünen, die mit übermenschlicher Kraft die als unbesiegbar geltenden Römischen Legionen vertrieben! Seit jener Zeit wandern sie zwischem dem Heikenberge und dem Struckmannsberge auf Ihrem Hünnenpad hin und her, geben einander Signale und…

Der Selmer Imbisswandel 2022-2023

Zwei Pizzerien sind umgezogen, eine ist weg, Indisch gibt es nicht mehr, dafür jetzt viermal Döner… In den letzten beiden Jahren hat sich viel getan in der Selmer Imbisslandschaft, denn bei über der Hälfte aller Lokalitäten gab es Veränderungen. Hier ein Überblick: Wenn man in Selm einfährt, begrüßt einen stets als Erstes das griechische Grill-Restaurant Kerkyra….

Selm & Alstedde 2040: Zweigleisig mit 30-Minuten-Takt?

Spannende Pläne: zukünftig sollen doppelt so viele Züge durch Selm fahren. Und Lünen-Alstedde endlich seinen Bahnhof bekommen. Das ginge allerdings nur zweigleisig… Da ist wieder »Serendipity«, mein englisches Lieblingswort, welches den glücklichen Zufallsfund beschreibt. Bei der Recherche zum Verkauf des »Deutschlandticket« stieß ich zufällig auf das sogenannte »NRW-Takt-Zielnetz 2040«. Dabei handelt es sich um einen Plan,…

Kurz und Kurios: Die Selmer Straße »Dahler Holz«

Es gibt in Selm eine Straße ohne Hausnummern. Eine Straße, die Sie mit dem Auto nur über die Nachbarstädte Olfen oder Datteln anfahren können. Und am tiefsten Punkt von Selm liegt sie auch noch, dieser einsame Vorposten des Kreises Unna, denn nichts im Kreis liegt westlicher als eben jene Straße mit Namen »Dahler Holz«! Doch damit…

Leben am Campus Selm

Vom Sportplatz zur»aktiven Mitte« Ein Rundgang über den Campus Selm, wie er entstand, über die Vorzüge genossen-schaftlichen Wohnens und über morgendliches Verkehrschaos. Einst Sportplatz, heute (auch mein) Zuhause: am goßen neuen Campusplatz haben die beiden Lünener Wohnungsbaugesellschaften WBG und Bauverein viele neue Wohnungen errichtet. Mit dabei: eine Bäckerei, eine Sparkasse, das Jobcenter und eine Senioren-WG. Auenpark,…

Kritik, Anregungen, Fragen und Lob gerne per E-Mail:

hallo[ÄD]andre-walter.de



(oder via Threema XECWR2V7)

Hallo! Ich bin André!

Manche haben ein oder zwei Hobbys – ich habe »hundert Dinge«, die mich interessieren. Ein echter Freigeist, mit einer oft sehr besondere Sichtweise auf die Dinge und das Leben. Vieles davon gibt es hier zu lesen.

Besonders Geschichte und selbst erlebte Geschichten aus meiner Heimat zwischen Lünen und Selm. Denn gebürtig stamme ich aus Lünen, zog der Liebe wegen einst nach Selm – und bin trotzdem da geblieben. Seitdem pendle ich zwischen beiden Städten und schreibe, was mir hier so begegnet.

Hier die ganze Geschichte / Mehr über mich